Corona-Support für eure Kids: Kostenloser Versand mit dem Code: HappyVersand21

Beruhigende Abendrituale für dich und dein Kind

Abendrituale für Grundschulkinder

Gerade in einer unsicheren Zeit wie der aktuellen Pandemie helfen Abendrituale Kindern dabei, nach aufregenden und anstrengenden Tagen besser abzuschalten und ein angenehmes Gefühl zu erzeugen. Das fördert wiederum das Einschlafen. Ein gesunder und entspannter Schlaf unterstützt Kinder, die Erlebnisse des Tages zu verarbeiten und neue Kraft für den nächsten Tag zu schöpfen.

Du kannst unsere Ideen ganz einfach zusätzlich zu deinen eigenen Routinen einbauen.

 

      Mädchen schläft

 

Meditation mit Kindern

Eine Studie von Harvard Neurowissenschaftlern hat gezeigt, dass schon acht Wochen regelmäßige Meditation die graue Substanz im Gehirn wachsen lässt. Diese graue Schicht ist wichtiger Bestandteil des Zentralnervensystems und ist entscheidend für die Intelligenzleistungen des Gehirns. Kinder, die regelmäßig Achtsamkeit und Meditation praktizieren, haben eine bessere Aufmerksamkeit und Kreativität. Auch die Empathie wird gefördert. Sie fühlen sich psychisch stabiler und weniger gestresst. Sie können ihre Gefühle besser regulieren. Dies hilft zusätzlich, Ängste abzubauen und kann unterstützt Kinder dabei, schneller in den Schlaf zu finden.

 

Die nachfolgende Meditation enthält Entspannungs- und Visualisierungs techniken, die das Kind animieren, sich selbst zu beruhigen.

Das Vorlesen der Meditation funktioniert am besten mit einer leisen, ruhigen Stimme. Pausen einzubauen entschleunigt zusätzlich. Die Kinder dürfen einfach nur ruhig zuhören und sich die Situationen und Bilder vorstellen.

Zusätzlich könnt ihr eines der beschriebenen ätherischen Öle in einen Aromadiffusor geben.

  

 

Angeleitete Abendmeditation 

Es ist Abend und wir gehen zusammen auf eine Reise, die dir hilft, gut in den Schlaf zu finden. 

Lege dich dafür nun in dein warmes, weiches Bett bequem auf den Rücken und platziere die Hände auf deinem Bauch. Schließe die Augen und atme mehrere Male tief ein und aus (4-5 Mal). 

Fühle, wie die kühle Luft über die Nase in deinen Körper strömt, in deine Lungen wandert, dort erwärmt wird und als warmer Luftzug wieder durch die Nase entweicht. Versuche, dir die warme Luft an deiner Nasenspitze vorzustellen. Kannst du den Luftzug spüren? Nimm nun wahr, wie sich die Hände beim Ein- und Ausatmen mit der Bauchdecke hoch und runter bewegen. 

Vielleicht stellst du dir vor, du liegst auf einem weichen moosigen Waldboden, der helle und dunkle Grüntöne hat. Er fühlt sich weich und warm an. Es duftet nach Erde und Holz. Ein Duft wie Balsam, der dich beruhigt. 

Mit jeder Ausatmung versinkst du nun tiefer in den weichen, warmen Moosboden und wirst ruhiger und ruhiger. Lege nun deine Arme neben deinen Körper und stelle dir Sonnenstrahlen vor. 

Helle, goldene Sonnenstrahlen, die in den Baumkronen zu tanzen scheinen, wenn der Wind durch sie weht. Manchmal scheint ein Sonnenstrahl bis zu dir herunter.

Kannst du sehen wie das Licht durch die Baumkronen glitzert und zu dir herunter scheint? 

Nimm wahr, wie der Sonnenstrahl deinen Bauch trifft. Es fühlt sich ganz warm an. Ein anderer Sonnenstrahl trifft auf deine Füße. Er erwärmt auch diese und fängt an zu fließen und sich auszubreiten. Ganz langsam wird jeder Zeh mit goldenem, weichem Sonnenlicht gefüllt. Die wohlige Wärme entspannt deinen ganzen Fuß. 

Das Licht dehnt sich nun weiter zu den Waden aus und fließt dann durch deine Beine, dadurch erwärmen sich deine Muskeln und werden immer entspannter. Die Beine sinken tiefer und tiefer in das Moosbett ein.  

Dann wandert das Licht weiter bis zum Bauch, der sich ganz warm und entspannt anfühlt. Versuche, das weiche Moos Bett unter dir zu spüren. Es fühlt sich an, als würdest du auf Watte oder Federn liegen.

Lass das Licht zu deiner Brust wandern, fühle, wie sie sich ganz weit und frei anfühlt. Atme ganz tief durch. Vielleicht kannst du den harzigen Geruch der Bäume riechen? Wie er über deine Nase sanft in den Körper strömt und ein tiefes Gefühl von Entspannung und Geborgenheit bringt.  

Die goldenen Sonnenstrahlen fließen weiter in deine Arme, die ganz schwer werden und sich mehr und mehr entspannen. Dabei sinken sie weiter in das weiche, warme Moos unter dir ein. Es könnte sich wie eine sanfte Umarmung, ein Streicheln anfühlen. 

Das Licht kommt nun bei deinen Schultern an, die sich ganz warm und schwer anfühlen und immer entspannter tief in das weiche Moosbett sinken. Kannst du spüren wie das Moos dich sanft hält? 

Ein angenehmer Windhauch geht durch die Baumkronen und streift an deinem Kopf vorbei, der dir kühle frische Luft bringt. Spürst du den Lufthauch der dich sanft im Gesicht streichelt? Atme tief ein. Du kannst mit der Ausatmung alles loslassen. 

Fühle, wie das goldene Licht sich nun im Gesicht ausbreitet und deinen Mund entspannt, deine Nase, deine Wangen, und deine Augen, die immer schwerer werden und gar nicht mehr geöffnet werden möchten.   

Dein Kopf fühlt sich ganz ruhig an.

Dein ganzer Körper ist von dem goldenen Schein des Lichtes umgeben und du fühlst dich sehr sicher, ruhig und geborgen. Wie ein kleines Lichtschutzschild. Nun, da dein Körper vollkommen ruhig ist, kannst du auch deinen Geist ruhen lassen. Lass alles, was du jetzt nicht brauchst, fließen wie Wasser in den Waldboden, der es aufnimmt und für dich in neue Energie umwandelt. Fühlst du die Ruhe, die sich in deinem Körper ausgebreitet hat? Sie bringt dir nun den Schlaf, der dich mit neuer Energie über Nacht aufladen wird. Du kannst nun in dein Bett zurückkommen, dich mit deiner Decke einkuscheln und einschlafen. Träum süß und schlaf schön.

 

Aroma Öle am Abend für den Diffusor 

3-4 Tropfen 

Eine Öl-Mischung aus Mandarine Rot , Bergamotte (Citrus Bergamia) und Lavendel fein (Lavandula angustifolia) wirkt beruhigend bei kindlichen Schlafstörungen.

Mandarine Rot löst Ängste und unterstützt ein entspanntes Einschlafen 

Orange wirkt aufhellend und entspannend